Allgemein

Großmutters Einstellung

Meine Großmutter war immer sehr direkt, wenn ihr etwas nicht gefiel oder sie etwas als Unsinn erachtete sagte sie das, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Die Art meiner Großmutter glich der von Herrn Stanišić’s Großmutter sehr. Wenn etwas keinen direkten Nutzen hatte sondern einfach nur Spaß machen sollte oder man etwas spannend fand, das sie als Zeitverschwendung abtat, sagte sie auch immer dinge wie „Es ist überhaupt nicht spannend“ oder „Kann man damit Geld verdienen?“.

Es mag so scheinen, als sei meine Großmutter eine sehr kritische Frau gewesen, das war sie auf alle Fälle auch, aber sie war auch eine sehr liebende und fürsorgliche Frau, die sich um alle ihre lieben kümmerte und bemühte und ich bin davon überzeugt, dass Stanišić’s Großmutter genau so war und ihren Enkel liebte.

Ich vermute ihre Art kam davon, dass sie zur Zeit des zweiten Weltkrieges in Deutschland lebte. Wie Stanišić’s Großmutter hat auch sie einen sehr grausamen Krieg erlebt und musste in der Zeit danach überleben. Es ging nach dem zweiten Weltkrieg oft nur darum nicht zu verhungern und die Familie über Wasser zu halten und darum unterscheiden sich die Prioritäten unserer Generation sich stark von denen der ihren und so Geld als Priorität Nummer eins ins Rampenlicht rückte. Ich vermute, dass Stanišić’s Großmutter mit einer ähnlichen oder sogar der Selben Situation zu kämpfen hatte und so die gleiche Lebenshaltung einnahm.

JD

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.